Diashow

Grünes Wohnen nahe der Stadtmitte: Zwischen dem jüdischem Friedhof und dem Weißensee entstehen 93 attraktive Eigentumswohnungen.

Die Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH steigt als Partner in das Neubauprojekt Komponistengärten ein. Rund 25 Mio. Euro investiert die Projektgesellschaft bestehend aus Bergen Immobilienentwicklung und Kondor Wessels in das Gebäudeensemble.

Dieses Bauvorhaben ist Kondor Wessels erstes Wohnprojekt in Berlin-Weißensee. Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw Berlin, Marcus Becker, erklärt zur Standortwahl: „Unser neues Projekt in Weißensee bietet Interessenten eine ideale Wohnlage: Einerseits im grünen Gründerzeitkiez unweit des Sees gelegen, andererseits nicht weit vom urbanen Flair der Berliner Mitte entfernt.“

Nur wenige hundert Meter vom Weißensee entstehen in der Meyerbeer-, Ecke Gürtelstraße sechs drei- bis sechsstöckige Häuser mit insgesamt 93 hochwertig ausgestatteten Eigentumswohnungen. Individuelle Grundrisse bieten Wohnräume mit zwei bis fünf Zimmern und Größen von 53 bis 140 Quadratmetern. Alle Wohnungen sind mit Parkettfußboden und Fußbodenheizung ausgestattet und verfügen über eine Loggia oder Terrasse, die Wohnungen im Erdgeschoss zum Teil über einen kleinen Privatgarten. Eine Tiefgarage bietet rund 75 PKW-Stellplätze.

Das Gebäudeensemble mit einer Wohnfläche von rund 9.000 Quadratmetern erfüllt den erhöhten Standard eines KfW-70-Energiesparhauses sowie die neuesten Energiestandards nach der Energieeinsparverordnung 2009.

Die Baugenehmigung liegt nun vor. Baustart für das 25-Millionen-Euro-Projekt ist voraussichtlich im Juni 2013. Derzeit erfolgt auf dem rund 4.240 Quadratmeter großen Grundstück die Baufeldfreimachung. In rund drei Wochen beginnen die Tiefbaumaßnahmen. Die Fertigstellung des Projektes ist für das Frühjahr 2015 geplant.

Nach dem Verkaufsstart im November letzten Jahres sind bereits 25 Wohnungen vergeben. Die Kaufpreise liegen zwischen 2.650 Euro und 3.500 Euro pro Quadratmeter.

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • PDF-Presse-Informationen