Diashow

Im Villen-Ensemble Lindenpalais in Köln-Marienburg haben die Projektentwickler CM Immobilien Entwicklung und Kondor Wessels eine von neun Stadtvillen an einen privaten Kapitalanleger veräußert. Das Haus umfasst sieben Wohnungen auf vier Etagen mit einer Gesamtwohnfläche von 920 Quadratmetern. Das Penthouse im Obergeschoss bietet allein 200 Quadratmeter. Zur hochwertigen Ausstattung gehören drei Meter hohe Räume, Holzparkettboden, Natursteinbäder, Aufzug und Tiefgarage.

Das exklusive Lindenpalais bietet insgesamt 7.000 Quadratmeter Wohnfläche für 46 Eigentumswohnungen sowie 3.100 Quadratmeter Wohnfläche für 24 Mietwohnungen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 90 und 400 Quadratmeter. Anfang 2014 werden die Bauarbeiten auf dem 13.000 Quadratmeter großen ehemaligen Areal des Deutschen Städtetages an der Lindenallee abgeschlossen sein.

Bereits zum Richtfest im Juli war die Hälfte der Wohnungen verkauft. Vertriebspartner für das 50-Mio.-Euro-Projekt ist das Kölner Maklerunternehmen Greif & Contzen. Die gesamte Entwurfs- und Ausführungsplanung stammt von dem renommierten Kölner Büro „kister scheithauer gross architekten und stadtplaner“ in Zusammenarbeit mit „club L94“ Landschaftsarchitekten, ebenfalls aus Köln.

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • PDF-Presse-Informationen