Diashow

„Zwischen Landtag und Havelufer entsteht ein wichtiger Komplex, der die historische Mitte Potsdams komplettiert und eine Brücke von der Historie zur Gegenwart schlägt“, erklärte Brandenburgs Landtagspräsident Gunter Fritsch anlässlich des Richtfests am 28. August 2014 und unterstrich damit die städtebauliche Bedeutung des Projekts. Fritsch weiter: "Daher gilt am heutigen Tag mein besonderer Dank der Stadt Potsdam, die frühzeitig und konsequent alle planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Gesamtensemble geschaffen hat. Lassen Sie uns mit dem heutigen Tag ein festes Fundament guter Nachbarschaft in der Einheit von gelebter Demokratie, Wohnen, Arbeiten, Service, Toleranz und Gastfreundlichkeit besiegeln."

Der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Jann Jakobs ergänzte: "Mit seiner lebendigen Nutzungsmischung und eleganten Architektur gibt das HQ Humboldt Potsdam dem Eingang zur Humboldtstraße ein neues Gesicht. Es trägt damit wesentlich zur Wiedergeburt der Potsdamer Mitte als lebendiges Quartier im Herzen unserer Stadt bei."

Die Fertigstellung des gemeinsam von Kondor Wessels und Reggeborgh realisierten Ensembles bewegt sich nach wie vor im festgelegten Zeitrahmen. Nachdem die volle Geschosshöhe erreicht und der Rohbau fertiggestellt ist, werden in den kommenden Wochen die Fenster eingesetzt. Zugleich wird mit dem Innenausbau begonnen.

Im historischen Kern Potsdams gelegen, gegenüber dem neuen Landtag im Stadtschloss, entstehen auf rund 4.100 Quadratmetern Büros, Läden, Gastronomie und eine Arztpraxis sowie auf 1.700 Quadratmeter 18 exklusive Mietwohnungen. Zudem wird für die Humboldtstraße 1-4 eine Tiefgarage mit rund 70 Stellplätzen errichtet. Die Fertigstellung des Ensembles ist für das dritte Quartal 2015 vorgesehen.

Die neue Geschäfts- und Wohnadresse ist stark nachgefragt. Die Gewerbeflächen sind bereits zu rund 85 Prozent vermietet, wobei bereits die gesamten Büroflächen vergeben sind. Größter Büromieter wird mit knapp 2.200 Quadratmeter Fläche auf allen drei Büroetagen das renommierte Energieversorgungsunternehmen Danpower. Ebenfalls im komplett vermieteten ersten Obergeschoss werden sich zudem eine neurologische Praxis und die Interhyp Baufinanzierung ansiedeln. Für die Gastronomieflächen an der Alten Fahrt haben die italienische Gastronomie „L’Osteria“ sowie die „Brotmeisterei Steinecke“ Mietverträge unterzeichnet.

Über den Vermieter Engel & Völkers sind im Erdgeschoss noch 230 m2 Ladenfläche sowie 345 m2 Fläche für Gastronomie zu vergeben. Vermietungsstart bei den Wohnungen wird voraussichtlich im Herbst 2014 sein.

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • PDF-Presse-Informationen