Diashow

Im nördlichen Berliner Stadtbezirk Pankow errichtet Kondor Wessels zurzeit rund 330 Wohneinheiten. Von den drei Projekten stehen zwei kurz vor ihrer endgültigen Fertigstellung, der Bau des neuen Mehrfamilienhauses in der Arnouxstraße wurde in diesen Tagen gestartet.

„Pankow hat sich in den vergangenen Jahren zu einem äußerst beliebten Stadtteil entwickelt“, sagt Leo W. A. de Man, Geschäftsführer der Kondor Wessels Wohnen Berlin GmbH, und ergänzt: „Die zentrale städtische Lage mit seinen Grünflächen, Parks und Plätzen ist ideal sowohl für Familien als auch für Neuberliner und ältere Menschen. Mit unseren unterschiedlichen Produkten im Miet- und Eigentumsneubau an diesem Standort gehen wir auf diese Klientel ein.“

Im Ortsteil Französisch Buchholz entsteht in der Arnouxstraße 5-7 ein Mehrfamilienhaus mit 28 Eigentumswohnungen, welches mit Kaufpreisen zwischen 124.000 € und unter 395.000 € vor allem Bewohnern aus Französisch-Buchholz und den umliegenden Wohnquartieren den Einzug in die eigenen vier Wände ermöglichen soll. Auf insgesamt 2.670 Quadratmeter Grundstücksfläche entsteht ein viergeschossiges Wohnhaus mit zirka 2.230 Quadratmeter Gesamtwohnfläche. Das Gebäude wird nach KfW 70 energieeffizient errichtet. Die 46-115 Quadratmeter großen Grundrisse der 2- bis 5-Zimmerwohnungen sind flächeneffizient gestaltet und alle Wohneinheiten verfügen über Fußbodenheizungen. Die Hälfte der Wohnungen ist für den durchschnittlichen Preis von 2.950 € pro Quadratmeter bereits vergeben. Die Fertigstellung ist für Herbst 2017 geplant.

Auf dem zirka 23.000 Quadratmeter großen Areal einer ehemaligen Elektrokeramikfabrik an der Florastraße sind 280 Wohnungen in zehn Bauabschnitten zwischen 2012 und 2015 entstanden. Das neue Floraquartier bietet Eigentums- und Mietwohnungen mit zwei bis fünf Zimmern. Die Grundrisse reichen von 60 bis 140 Quadratmeter. Mehrgeschossige Blockrandbebauung, ein Townhouse-Ensemble und begrünte Anliegerstraßen bestimmen das neue Quartier. Die Palette reicht von Stadthäuser, Eigentums- sowie 104 Mietwohnungen. Entstanden ist ein kleines vielfältiges Viertel mit Quartiersplatz und hochwertigen, durch vier renommierte Architekturbüros gestaltete Fassaden, das Teil des gewachsenen Kiezes geworden ist.

Alle Wohneinheiten waren schon ein Jahr vor der jetzt bevorstehenden Fertigstellung vergeben. Sie wurden meist von Selbstnutzern erworben, überwiegend von jungen Familien aus den Nachbarbezirken und der Innenstadt, aber auch von älteren Käufern aus Pankow sowie von Neuberlinern. Zu dem neuen Quartier gehört auch der Florahof, ein Wohnprojekt, das bereits Anfang 2015 bezugsfertig war und 20 Eigentumswohnungen umfasst, die ausschließlich an Frauen verkauft wurden. Die gesamte Wohnanlage verfügt über zirka 200 PKW-Stellplätze in Tiefgaragen.

Im Ortsteil Wilhelmsruh ist das Projekt AM SEE, ein Wohnensemble mit Blick auf den Wilhelmsruher See, ebenfalls fertiggestellt. Die Wohnungsübergaben laufen. Die 26 Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern und die zwei Doppelhaushälften mit je fünf Zimmern sind alle verkauft. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 60 und 152 Quadratmeter. Alle Wohnungen sind mit Parkett und Fußbodenheizung ausgestattet und verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Der gärtnerisch angelegte Hofbereich bietet Platz zum Spielen und Erholen sowie Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Zudem sind in der Tiefgarage Parkmöglichkeiten für 25 PKWs vorhanden.

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • Diashow
  • PDF-Presse-Informationen
  • Kontakt