Diashow

Am Wissenschafts- und Technologiestandort Adlershof im Berliner Süden wird im kommenden Frühjahr der Baustart für ein neues, richtungweisendes Stadtquartier erfolgen. Kondor Wessels hat in diesen Tagen die Anträge für den Bau von „VivaCity Adlershof“ gestellt. Das Konzept des Quartiers legt den Fokus darauf, der Generation 60+ ein selbstbestimmtes und vitales Leben bis ins hohe Alter zu ermöglichen. Auf 16.000 Quadratmeter Nutzfläche entsteht ein Mix aus Mietwohnungen, Kindertagesstätte, Supermarkt, Gewerbe und stationärem Pflegeheim mit betreutem Wohnen, ergänzt um Dienstleistungen, Kooperationen, Freizeitanagebote und Services.

Die dreigeschossigen Wohnhäuser mit insgesamt 120 Einheiten sind als genossenschaftliches Projekt konzipiert. Ein Modell, das bezahlbaren Mietraum möglich macht. Die modern gestalteten Apartments sind mit 2 bis 4 Zimmern für Familien, Singles, Paare oder fürs Gemeinschaftswohnen konzipiert, hochwertig ausgestattet und auf jeden Lebensabschnitt individuell abgestimmt. In allen Apartments haben die Bewohner über eine Terrasse oder einen Balkon direkten Kontakt mit der grünen Umgebung.

„VivaCity Adlershof“ bietet Pflegemöglichkeiten direkt vor Ort. Die drei- und viergeschossige Pflegeeinrichtung wird über 99 stationäre Plätze und vier Pflegeapartments mit Dachterrassen verfügen. Eine weitere Dachterrasse im Restaurant des Pflegeheims wird als Community-Fläche genutzt werden können. Das benachbarte Dienstleistungsgebäude wird rund 3.000 Quadratmeter groß sein. Zirka ein Drittel davon wird ein Supermarkt nutzen, weitere rund 2.000 Quadratmeter stehen für Büros und medizinnahe Dienstleistungen zur Verfügung. Die Kita mit zirka 1.000 Quadratmeter Fläche und einem großen Außenbereich bietet Raum für über 100 Kinder.

Bis zum Jahr 2020, so Zahlen des Statistischen Bundesamtes, fehlen in Deutschland rund 2,5 Millionen altersgerechte Wohnungen. VivaCity bietet dafür eine Lösung an. Zum Konzept sagt Laurentius A. Hegeman, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH: „Wer die meiste Zeit seines Lebens damit verbracht hat, Geld zu verdienen, möchte anschließend sein Leben genießen,“ und er ergänzt: „Für viele ist das die beste Zeit ihres Lebens. Klar, manches geht nicht mehr so leicht wie früher. Aber mit VivaCity möchten wir beweisen, dass barrierefrei wohnen heutzutage heißen kann, komfortabel, individuell und jeden Tag voller Freude zu leben.“

Der Mehrwert von VivaCity definiert sich über diese fünf Merkmale:

  • Die Lage ist Schnittstelle zwischen Natur und Urbanität mit gesundheitsfördernder, grüner Umgebung und mit einer Infrastruktur der kurzen Wege.

  • Das Wohnkonzept umfasst drei Formen: Apartments in Universal Design, betreutes Wohnen und Pflegeapartments.

  • Services für ein gesundes, individuelles Leben: Haushaltsunterstützung, Fitnessangebote sowie medizinische Betreuung durch ambulante oder stationäre Pflegedienste unterstützen und fördern die Lebensqualität.

  • Community für ein Leben in Gemeinschaft. Die Baukonzepte beinhalten Gemeinschaftsflächen.

  • Kooperationsangebote mit externen Anbietern sorgen für einen abwechslungsreichen Alltag.

Marcus Becker, Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH, sieht das zukunftweisende Konzept auf einem guten Weg: „Mit VivaCity schaffen wir attraktive, altersfreundliche Wohnangebote mit ausgewählten Dienstleistungen und Kooperationen für ein erfülltes Leben bis ins hohe Alter. Um den steigenden Bedarf der lebensfrohen Best Ager auch in Zukunft erfüllen zu können, sind wir zurzeit auf der Suche nach Partnern und neuen Standorten im gesamten Bundesgebiet.“ 

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • PDF-Presse-Informationen
  • Kontakt
  • Webseite