Diashow

Das unabhängige Analyse- und Beratungsunternehmen bulwiengesa AG untersucht zum zehnten Mal die immobilienwirtschaftlichen Projektentwicklungen in den sieben deutschen Top-Metropolen. Im Fokus stehen alle zwischen 2013 und 2020 geplanten, in Bau befindlichen oder fertigen Bauvorhaben.

Die Hauptstadt Berlin ist der größte Markt für Wohnungsneubauten Deutschlands und nimmt ein Drittel des gesamten Projektentwicklungsvolumens ein. Auf die Spreemetropole entfallen 5,5 Millionen von insgesamt 17 Millionen Quadratmeter Wohnfläche.

Die Wohnungsnachfrage ist in Berlin in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. „Durch mehr als 220.000 zusätzliche Einwohner seit 2010 sind fast sämtliche Wohnungsleerstände abgebaut“, erklärt Andreas Schulten, Vorstand vonbulwiengesa. „Aber die Neubautätigkeit hält mit diesem Tempo nicht mit. Auch der Mietwohnungsbau durch Genossenschaften und vor allem durch die sechs kommunalen Wohnungsbauunternehmen Berlins kommt erst nach und nach in Gang.“

„Wir unterstützen diese Marktteilnehmer und bieten alle Planungs- sowie Baudienstleistungen auch Dritten an“, kommentiert Laurentius A. Hegeman, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH diese Feststellung. „Dies wird ein immer wichtigeres Geschäftsfeld neben der klassischen Projektentwicklung auf eigene Rechnung.“

Andreas Schulten merkt dazu an: „In der Unternehmensgruppe kann die gesamte Prozesskette von der Objektplanung über die Projektentwicklung bis zur Bauausführung ohne große Schnittstellen abgebildet werden.“ 

„Damit können wir unseren Kunden eine sehr hohe Termin- und Baukostensicherheit bieten“, ergänzt Laurentius A. Hegeman und sagt weiter: „Dies wird im Zuge immer höherer technischer Anforderungen und zunehmender Kapazitätsengpässe der Bauwirtschaft immer wichtiger.“

Die Aktivitäten der Kondor Wessels sind vielfältig. Ob eigene Wohnungsprojekte oder Partnerschaften mit anderen Entwicklern, ob Generalunternehmer- oder Generalübernehmerschaften – der mehr als 20-jährige Erfahrungsschatz der rund 300 Mitarbeiter kommt allen Vorhaben zugute.

Auf Basis einer Sonderauswertung der Projektentwicklerstudie 2016 ist Kondor Wessels mit aktuell rund 287.000 Quadratmeter Wohnfläche in 45 Projekten das zweitgrößteWohnungsbauunternehmen Berlins. 

„Im wachsenden Segment des Berliner Geschosswohnungsbaus ist Kondor Wessels bereits der Marktführer“, kommentiert Andreas Schulten die Ergebnisse und meintweiter: „Mit diesem hervorragenden Marktstanding wird das Unternehmen vom Wiedererstarken des kommunalen und genossenschaftlichen  Mietwohnungsneubaus in der Hauptstadt überproportional partizipieren.“

  • Projektstatus:
  • Planung
  • Ausführung
  • Fertigstellung
  • Fakten
  • PDF-Presse-Informationen
  • Kontakt