PRESSE

Lichtenberg in motion – Kondor Wessels feiert Richtfest für das Wohnprojekt „LEO“ im neuen Quartier am Rosenfelder Ring in Berlin-Lichtenberg

• „LEO“ umfasst 166 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten zur Miete
• „LEO“ ist Teil eines neuen Wohnquartiers mit 420 Wohnungen

Kondor Wessels hat bei ihrem Vorhaben der Neubauoffensive im Berliner Stadtteil Lichtenberg einen großen Schritt voran gemacht. Für das Wohnprojekt„LEO“ an der Löwenberger Straße fand heute das Richtfest statt.

Auf dem rund 4.700 m² großen Projektareal entstehen insgesamt 166 Wohnungen mit zusammen rund 9.480 m² Wohnfläche. Es handelt sich dabei um 120 sehr gefragte 1- und 2-Zimmerwohnungen, die anderen 46 Wohnungen umfassen familienfreundliche 3 beziehungsweise 4 Zimmer. Außerdem sind 2 kleine Gewerbeeinheiten mit zusammen zirka 157 m² vorgesehen sowie 40 Tiefgaragenstellplätze. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2020 geplant. Das Projekt „LEO“ wird Teil eines neu entstehenden Quartiers.

Mit dem direkt gegenüberliegenden Bauvorhaben „ROSA“ werden weitere 76
Wohnungen am Rosenfelder Ring 150 von Kondor Wessels errichtet. Dort entstehen 16 2-Zimmerwohnungen und 60 für Familien bestens geeignete 3-
und 4-Zimmerwohnungen. Stephan Höhne vom Büro Stephan Höhne Gesellschaft von Architekten, welches das Projekt „ROSA“ plant, hob in seinem Grußwort hervor, dass „die Planung anspruchsvoller und nachhaltiger Gestaltungskonzepte auch für bezahlbaren Wohnraum in Berlin eine lohnende Herausforderung darstellt. “

Die Projekte „LEO“ und „ROSA“ wurden von der LEO Urban Living GmbH und
der ROSA Lichtenberg Living GmbH, zwei Projektgesellschaften von Kondor
Wessels, an die Aberdeen Standard Investments Deutschland AG für einen
ihrer Immobilien-Spezialfonds sowie für ein Fondsmandat veräußert. Jens
Janke, Aberdeen Standard Investments Deutschland AG, sagte: „Die Projekte
verbinden alle Eigenschaften, die sie für Wohnimmobilienfonds attraktiv machen: ein nachfragegerechter Mix an Wohnungstypen bzw. -größen, eine gesuchte Citylage, gute Nahversorgung und Nachhaltigkeit hinsichtlich Bauweise und Bewirtschaftung. Davon profitieren alle: Mieter, Investoren und die Stadt.“

Marcus Becker, Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH und
der LEO Urban Living GmbH, betonte: „Das heutige Richtfest für das Bauprojekt „LEO“ liefert einmal mehr den Beweis dafür, dass öffentliche Hand und private Bauwirtschaft erfolgreich zusammenarbeiten können. Hier in Lichtenberg, im Rosenfelder Ring, entwickeln und bauen wir gemeinsam mit verschiedenen städtischen und privaten Projektpartnern und Investoren. Den
Anfang machte das inzwischen fertiggestellte Wohnhochhaus der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE. Den Schlusspunkt dieser gelungenen Quartiersentwicklung wird die STADT UND LAND setzen. Alles in allem eine perfekte Symbiose mit am Ende 420 Mietwohnungen für Berlin – eine sehr erfreuliche und besondere innerstädtische Entwicklung.“

Bereits im Jahr 2017 hatte die Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH am Rosenfelder Ring in nur 18 Monaten Bauzeit einen 11-geschossigen Wohnturm mit 113 komfortabel ausgestatteten Wohnungen errichtet, das erste Wohnhochhaus der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH. Insgesamt entstehen in dem neuen Quartier durch Kondor Wessels 355 Neubauwohnungen. Zusätzlich wird die STADT UND LAND das Gebäudeensemble durch weitere 64 Wohnungen vergrößern, für die der Baubeginn in 2019 erwartet wird.

Pressekontakt
Kondor Wessels Holding GmbH
Christiane Schacht
Kronprinzendamm 15 | 10711 Berlin
Telefon: +49 30 810 310-946
CSchacht@KondorWessels.com

STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Tel.: +49 30 816 16 03 30
Fax: +49 30 816 16 03 50
E-Mail: presse@stoebekommunikation.com