PRESSE

„Festival of Lights“: Mural des italienischen Künstlers Millo illuminiert Firmensitz von Kondor Wessels an der A100 in Halensee

• Projektion von „Heart Slingshot“ ziert 10 Tage lang die Fassade
an der A100
• Motiv des renommierten Italienischen Street Artist
Francesco Camillo Giorgino

• Kondor Wessels zeigt damit seine Verbundenheit zu Berlin
• Kondor Wessels erstmals Partner des „Festival of Lights“

Normalerweise sind die Wände aus Stein oder Beton, die der italienische Künstler Francesco Camillo Giorgino, genannt Millo, mit seinen überdimensionalen Murals veredelt. Doch in diesem Herbst ist es die von Stahl und Glas geprägte Fassade der Firmenzentrale von Kondor Wessels an der A100 in Halensee, auf der ab Freitag, dem 5. Oktober 2018 sein Motiv „Heart Slingshot“ erstrahlt. Die Projektion ist Teil des „Festival of Lights“, das in diesem Jahr vom 5. – 14. Oktober 2018 zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt in facettenreichen Lichtern erscheinen lässt.

Wenn sich in den kommenden Tagen die Nacht über Berlin senkt, werden Reisende auf der A100 zwischen Ku’damm und Westkreuz von einer riesigen Illumination begleitet, die die Fassade von Kondor Wessels’ Firmensitz in Berlin ziert: „Heart Slingshot“ hat der italienische Street Artist Millo dieses Werk getauft, was sich mit „Herzschleuder“ übersetzen lässt. Bei „Heart Slingshot“ erkennt man einen Menschen, der im Begriff ist, ein rotes Herz mit einer riesigen Schleuder in eine Stadt zu katapultieren. Ursprünglich hat er das Bild 2015 für das Festival „Il giradino delle culture“ in Mailand angefertigt. Millos Stil ist grafisch und sehr direkt. Auch bei „Heart Slingshot“ zeigt sich seine Vorliebe für monochrome Werke, die er gerne mit einem Schuss kräftiger Farbe akzentuiert.

Millos „Herzschleuder“ soll Inspiration für Berlins Zukunft sein
Der Immobilienprojektentwickler Kondor Wessels baut viel in Berlin, und setzt dabei die Messlatte für qualitative Standards sehr hoch. „Bei unseren Aktivitäten haben wir auch immer den Blick für die Stadt und die Bevölkerung. Wir wissen, auch angesichts des demografischen Wandels und der differenzierten Einkommensverhältnisse, welche Wünsche und welche Bedürfnisse die Berlinerinnen und Berliner haben. Wir bauen nicht nur viel, sondern bei gleichbleibend hoher Qualität und effizient, ressourcensparend und kostengünstig“, sagt Leo W. A. de Man, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH. Die Sprecherin des Unternehmens, Christiane Schacht, fügt hinzu: „Wir freuen uns, in diesem Jahr Teil des großartigen ‚Festival of Lights’ zu sein. Millos Werk „Heart Slingshot“ versinnbildlicht unser Herz, das für Berlin schlägt. Das Bild soll uns zukünftig dazu inspirieren und antreiben, unser Engagement und unsere Kreativität für eine positive
städtebauliche Entwicklung Berlins fortzusetzen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Millo und dem gesamten Team des ‚Festival of Lights’!“

Millo, Francesco Camillo Giorgino, hat seine Künstlerkarriere als Architekturstudent begonnen, was sein Gefühl für Raum, seine Vorliebe für isometrische Formen und die Tatsache erklärt, dass er in seine Werke immer die Architektur integriert, auf denen er seine Motive anbringt. Seine leicht surrealen großformatigen Murals zeigen riesige, kindliche Charaktere, die Millo als reinsten Teil seiner selbst und aller Menschen beschreibt.

Pressekontakt
Kondor Wessels Holding GmbH
Christiane Schacht
Kronprinzendamm 15 | 10711 Berlin
Telefon: +49 30 810 310-946
CSchacht@KondorWessels.com

STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Tel.: +49 30 816 16 03 30
Fax: +49 30 816 16 03 50
E-Mail: presse@stoebekommunikation.com
www.stoebekommunikation.com